Weihnachtskleid Sew Along FINALE Zeitschriften Sew Along - oder die Sache mit dem Strick

So langsam geht es in den Endspurt. Heute zeige ich euch endlich mein Weihnachtsoutfit. Eine Kombination aus Weihnachtskleid Sew Along (meine jetzt schon innig geliebte Toni) und Zeitschriften Sew Along (der Cardigan ist was geworden - Juccu)


Das Kleid ist wie gesagt eine Toni von Milchmonster und ist im letzten halben Jahr mein Lieblingsschnittmuster geworden.



Der Cardigan ist aus der aktuellen La Maison Victor und im Rahmen des zugehörigen Zeitschriften Sew Alongs entstanden. Erst beim Nähen ist mir aufgefallen, dass es im Prinzip wieder eine Bluse wie beim letzten Zeitschriften Sew Along aus der Fashion Style war. Und die Übung hat sich bezahlt gemacht. Der ist bedeutend besser geworden. Noch nicht perfekt, aber schön und Strickstoff wärmt wirklich.
Die Erläuterungen in der La Maison Victor fande ich auch bedeutend ausführlicher und besser auch für Laien verständlicher als in der Fashion Style.



Deswegen habe ich auch noch ein zweites Projekt in Angriff genommen. Und irgendwie lief es diesmal immer auf Strick heraus. Der Pullover Helena soll eigentlich gestrickt werden, aber da ich das nicht kann, habe ich mit Strickstoff improvisiert.


Und es ist was geworden. Eine Nummer größer wäre auch okay gewesen. Dazu noch eine lustige Anekdote: Die Nähte im Spitzenstoff werden als französische Nähte genäht (erst links auf links, dann rechts auf rechts; damit wird die Naht direkt verschlossen). In der La Maison Victor heißen die englische Nähte. Ist das wie mit der spanischen Grippe, die überall anders heißt?

An den Ärmeln und am Hals sind normale Bündchen dran und unten habe ich den Pullover bisher nicht gesäumt, da er sich direkt nach innen gekräuselt hat. Mal sehen wie das nach der ersten Wäsche aussieht. Bündchen kann ja immer noch dran genäht werden.


Und hier noch ein paar Detailaufnahmen vom Cardigan, die auch die Stofffarbe besser einfangen.






Ich freue mich, dass ich durch das Sew Along zum ersten Mal mit Strickstoff genäht habe. Das war mir am Anfang gar nicht so bewusst. An den Details einer Bluse kann ich noch arbeiten und vielleicht traue ich mich auch irgendwann an Knöpfe.

Damit kann Weihnachten kommen.

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Viele interessante Projekte, das Kleid gefällt mir besonders gut! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich umarm' dich aus der Ferne!! Du hast es geschafft: und Cardigan wie Pulli sehen klasse aus!! Grad beim Pulli freue ich mich, dass das geklappt hat. Und Bündchen rannäühen geht ja immer noch, wenn das Einrollen auf Dauer stört.
    Dir frohe Weihnachten im neuen Outfir und neuen Heim (oder erst im neuen Jahr?)
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Da warst du aber fleißig! Die Sachen sind toll geworden. Ich wünsche dir viel Spaß damit und fröhliche Weihnachten.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. So viele tolle Werke - Hut ab und das so kurz vor Weihnachten. Ich könnte mich nicht entscheiden, welches mir am Besten gefällt. LG lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen
  5. wow coole idee das mit dem pulli, das mach ich nach, sehr geil

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar