Weihnachts(vor)freude - ein Lebkuchenhaus aus Bügelperlen

Heute möchte ich euch im Rahmen der Weihachts(vor)freuden eine nette Idee vorstellen, die ich in den Tiefen des Internets gefunden habe.

Ein "Lebkuchenhaus" aus Bügelperlen. Irgendwann kommen die in jedem Haushalt an und inzwischen kann man ja schon so einiges aus Bügelperlen machen. Mich nerven sie oft, weil mein Kind sie überall runterfallen lässt und ich bin nur am Hinterherräumen.

Also dachte ich: mach mal was sinnvolles damit und nicht noch den zehnten Untersetzer.


Das ganze hat dann aber doch einen ganz schönen Perlenverbrauch, der auch so nicht im Hause war.


Und ganz so einfach wie gedacht, war es auch nicht. Die einzelnen Seiten dauern sehr lange zum Legen. Dann kommt das Bügeln (wurde bei mir nicht immer gleichmäßig).



Zum Schluss steckt man dann die Seitenteile auf das Unterteil, was auch mehr schlecht als recht funktioniert hat.


Zum Glück hatte ich meinen Freud die Heißklebepistole, die hat dann noch viel gerettet.


Glücklicherweise macht man so was ja nicht jedes Jahr und ich bin jetzt einfach gespannt, wie lange das Haus hält (hängt vermutlich direkt zusammen damit, ab wann mein Kind Zugriff auf das Haus bekommt.

Wenn ihr das Haus nachbasteln wollt. Ich habe meine Vorlage von hier, aber auch auf Pinterest habe ich einige Häuser gesehen, die teilweise sogar beleuchtet waren.  Für meine Variante braucht ihr 3 Packungen weiße Perlen und 2 braune. Der Materialbedarf ist wirklich imens. Eine weitere Variante mit Beleuchtung mache ich dann in 15 Jahren, wenn hier die Bügelperlen nicht mehr gebraucht werden.

Jetzt bin ich gespannt, was bei euch in der Weihnachtszeit so passiert.

Einen schönen ersten Advent.

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Lustige Idee, dann kämen endlich mal Perlen weg hier :-)
    LG INgrid

    AntwortenLöschen
  2. Da hat sich das legen und bügeln aber gelohnt, das Haus ist wirklich süß geworden.
    Einen schönenAdvent.
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie zauberhaft! Dem wunderhübschen Ergebnis sieht man die Strapazen, die du beim Bauen/Legen/Bügeln/Kleben durchmachen musstest, nicht an. Deine Mühen haben sich mehr als gelohnt!

    Herzliche Grüße und hab eine schöne Advents- und Weihnachtszeit
    Anni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

RUMS - mit Kleid Aito

Me Made Mittwoch - eine neue Bluse

Me Made Mittwoch - eine neue Bluse