Posts

Es werden Posts vom Juli, 2018 angezeigt.

12xmemade im Juli - Hoodiejacke mit schrägem Einsatz

Bild
Mitten im Hochsommer nähe ich am liebsten was für den Herbst...

Ich gebe zu meine Nähplanung passt nicht immer zum Wetter, aber es gibt so Schnitte, die will ich schon immer mal nähen und bin so froh, es dann umgesetzt zu haben, da ist mir die Jahreszeit völlig egal.


Die Jacke ist aus dem Buch "Jetzt näh ich für mich" und da ich mir das Buch von einer Freundin ausgeliehen habe, musste der Schnitt umgesetzt werden, bevor das Buch zurück soll.


Der Reißverschluss ist trotz nachmessen etwas kurz geraten, aber das fällt mit der richtigen Tragetechnik nicht auf.


In jedem Fall sitzt die Jacke besser als der Schnitt aus der Ottobre, den ich euch vor 3 Woche gezeigt habe. Und wenn es wieder kühler wird, trage ich die Jacke dann auch bestimmt.

Viele Grüße. Anja
verlinkt: 12xmemade, Du für Dich am Donnerstag

Schnittpalette - Leggins

Bild
Eigentlich sollte es im aktuellen Monat der Schnittpalette um Unterwäsche gehen, aber so was habe ich bisher nur einmal genäht und ist bisher auch ein Einzelstück geblieben. Auch beim Kind ist mir das bisher zu aufwändig und habe es daher gelassen.


Aber es gibt ja noch die ein oder andere Gruppe an Schnitten, die ich euch noch vorstellen kann. Daher soll es heute um Leggins gehen.

Mein Kind trägt eigentlich immer eine Leggins. Im Winter unter den Hosen, im Sommer so. Lange haben wir die Hosen von nemada genäht. Little Leg Love bekommt ihr weiterhin über den Stoff und Liebe Blog.



Ich habe den Schnitt als normale Leggins, aber auch als Jogginghose genäht (dann meist eine Nummer größer). Aber irgendwann wollte ich was neues, auch da die Little Leg Love in Doppelgrößen ist und das manchmal nicht perfekt passt.

Daher nähe ich jetzt immer Jalka von näähglück. Eigentlich um auch mal die Strumpfhose zu probieren, aber das Kind mag keine Nähte vorne an den Zehen. Daher werden weiter Socken ge…

Freebook - Shirt fürs Kind

Bild
Ich habe bei Kindershirts ja einen Standartschnitt den ich immer nehme. Aber manchmal entdecke ich andere Kindershirtschnitte und denke: den musst du auch mal probieren. Bis zur Umsetzung dauert es dann manchmal ein wenig, aber irgendwann klappt es.


Genäht habe ich das Shirt Levi (leider finde ich die Seite nicht mehr im www - Opfer der DSGVO?)
EDIT: Ingrid hat mir verraten, wo es den Schnitt noch gibt (hier). Danke


Die Besonderheit liegt im oberen Teil, der überlappend und extra eingefasst wird. Die Druckknöpfe gingen, wie meistens, nur sehr schwer ans Nähstück und ich bin froh sie nicht wieder benutzen zu müssen. Irgendwie ist da bei mir immer der Wurm drin.

Der Schnitt an sich aber in jedem Fall ein schöner, aber am liebsten nähe ich auch in Zukunft unseren Raglanschnitt.

Viele Grüße. Anja
verlinkt: Nähzeit am Wochenende

Frau freut sich - nicht immer

Bild
Diesen Monat zeige ich bei #fraufreutsich ein Teil was mir nicht wirklich Freude macht. Aber solche Dinge gehören ja auch zum Nähen dazu.


Es ist ein Cardigan von leni.bepunktet. Dafür habe ich mir letzten Winter einmal das Monatspaket gekauft. Enthalten ist ein unbekannter Schnitt und der passende Stoff dazu.


Den Stoff habe ich bereits im Winter in einem anderen Projekt vernäht (siehe hier). Jetzt bleib noch der Schnitt. Und der ist leider so gar nicht meins. Zum einen habe ich das ganze Schnittmuster nochmal mind. 20 cm gekürzt. Laborkittellänge steht mir einfach nicht.


Aber auch in der jetzt guten Länge rutscht die bestehende Lösung mit den überschnittenem Rücken bei mir immer nach hinten und wird vorne zu kurz (hätte ich es doch länger lassen sollen?).


Das Ganze wirkt dazu noch sehr kastig und somit habe ich die Jacke erstmal wieder zur Seite gelegt. Vielleicht fällt mir ja noch was schönes ein, was daraus entstehen kann.

Aber auch über Misserfolge muss man sprechen, dass ich auc…

Cinderella Kleid

Bild
Mein Kind hat inzwischen was die Auswahl von Schnitten und Stoffen angeht einen sehr eigenen Kopf. Letztens bemängelte sie den Umstand, dass es viel zu wenige Drehkleider in ihrem Schrank gibt. Da kann ich natürlich Abhilfe schaffen, aber nicht ohne vorher das Kind die Stoffauswahl tätigen zu lassen.


Das Ganze wird dann immer ein bunter Mix und ich habe sogar ein bisschen getüddelt.


Wie das aber mit Kindern ab einem bestimmten Alter so ist, musste ich das Kleid nochmal ändern. So war es ganz wichtig, dass Cinderella genau mittig auf dem Rock zu sein hatte und auch Anker und Herz mussten in einer zweiten Reihe ergänzt werden.


Genäht habe ich das Ballerina Kleid von Anni Nanni mit 5 cm verlängertem Oberteil. Und durch die persönliche Mitarbeit der Trägern bin ich sicher, dass das Kleid innig geliebt wird.

Viele Grüße. Anja
verlinkt: AfterWorkSewing

Resteverwertung mit Kindershirts

Bild
Von größeren Nähprojekten bleibt meist was über und momentan reicht der Rest immer noch gerne für ein Shirt. Entweder komplett oder für ein Vorderteil. Aus den letzten großen Projekten sind daher im Nachgang noch ein paar Shirts entstanden.


Die Reste vom Rock haben noch für ein komplettes Kirschshirt gereicht.


Ein letzter Rest vom Wendehoodie für ein Vorderteil vom Shirt. Das war wirklich knapp und mit sehr knapper Nahtzugabe genäht (zum Glück ist das Kind sehr schmal gebaut).


Und zur Ankerhose gibt's das passende Shirt.

Das alles passt ganz wunderbar zu meinem Plan Stoff abzubauen. Das gelingt mir momentan wirklich gut. So langsam ist wieder Platz im Schrank und ich habe einen viel besseren Überblick über all die Stoffe, die ich habe.

Viele Grüße. Anja
verlinkt: Nähzeit am Wochenende

Me Made Mittwoch - Hoodiejacke aus der Ottobre

Bild
Heute ist wieder Me Made Mittwoch und ich zeige euch eine Hoodiejacke aus der Ottobre (5/2017).
Ich kaufe mir ja immer mal wieder gerne Nähzeitschriften und dann nähe ich ewig nichts daraus. Auch diese Ausgabe ist schon etwas älter, aber die (vor)letzte Bestellung aus dem Stoffbüro hat mir den passenden Stoff beschert und so wurde es Zeit anzufangen.


Das Besondere an dem Schnitt sind die seitlichen Einsätze, mit denen man schöne Akzente setzten kann. Ich habe an dieser Stelle den Stoff einfach umgedreht, denn zu auffällig sollte die Jacke nicht werden.


Nach dem ersten Tag in der Jacke hätte ich die Jacke eine Nummer kleiner nähen können (ich habe eine 44 genäht). Sie sitzt schon sehr weit. Aber besser als zu eng und mal schauen, wann ich Lust habe da was zu machen.


Bis dahin bleibt sie eine Wohlfühljacke und eine schöne Erinnerung an das Stoffbüro.


Viele Grüße. Anja

2 colours im Juni - gelb - gold, silber

Bild
Im Juni wurden bei den 2 colours ganz außergewöhnliche Farben gezogen. gelb und gold/silber. Die Kombination finde ich gerade mit dem Gold ziemlich gewagt, aber so sehe ich das ganze als eine echte Challenge.

Und deswegen habe ich es gleich ein bisschen anders gemacht ;)


Ich habe keinen Stoff in silber oder gold. Aber aus dem letzten Weihnachtskalender mein erstes Stück Papierleder, das auch glänzt.

Dazu die aktuelle Anleitung für ein schnelles Brillenetui von Alles-für-Selbermacher. Mit einem gelben Herz als Verschluss ist es doch perfekt.


Leider werde ich mir noch ein Neues machen müssen. Dieses ist sofort in den Besitz der Tochter übergegangen. Ich bekomme sie auch nicht überredet es mir zurück zu geben.

Da jede Farbe ja doppelt auftaucht, habe ich ja dieses Jahr noch eine Chance.

Ich hoffe mein Kupferglitzer ist auch genehmigt und bin gespannt, wie die anderen die Farben umgesetzt haben. Und heute zum Sonntag geht's damit auch zur Nähzeit am Wochenende.

Viele Grüße. Anja