Freutag: Nähtausch mit Mel

Seit ca. 1 Jahr nähe ich ja sehr exzessiv Sachen für mich selbst (mir kommt es wirklich schon länger vor) und freue mich immer wieder, wenn ich die eine oder andere Bloggerin entdecke, die auf einmal auch anfängt wie wild mit ihrer Overlock-Maschine ein Kleidungsstück nach dem anderen zu produzieren.

Im Sommer so geschehen bei Mel. Ich weiß, dass Mel schon vorher Kleidung genäht und auch oft angepasst hat (upcycling und co.), aber im Sommer tauchten viele neu genähte Dinge auf und bei fast jedem Stück dachte ich mir: genau so hätte ich mir das auch genäht. Mel dachte das gleiche von meinen Sachen und so wurden wir schon mal zu Kleiderschrankzwillingen (im Geiste).

Und dann kamen wir auf die wunderbare Idee, einen Nähtausch zu veranstalten. Ich nähe was für Mel und sie was für mich. Was zum Anziehen. Da ist das Risiko ungemein größer, dass es in die Hose geht (Passform und so...), aber wir wollten es wagen.

Wegen meines Urlaubs hat sich die ganze Sache ein wenig verzögert, aber jetzt haben wir es geschafft und ich bin so glücklich über mein neues Shirt.


Mel hat mir eine Beryl genäht. Ich wollte eigentlich im Sommer beim Sew Along mitmachen, aber da war irgendwie so viel anderes auf dem Plan und so wurde nichts draus. Ist aber nicht schlimm, denn ich habe jetzt eine bekommen.


Der Schnitt sitzt wunderbar und das Shirt fällt locker und leicht.


Im Gegenzug habe ich Mel einen meiner liebsten Schnitte "geschenkt". Twist-it von schneidernmeistern. Ich liebe den Schnitt. Ich mag diese Raffinesse, wie sich vorne und hinten das Muster unterschiedet. Dazu einfach zu nähen, da nur ein Schnittteil. Genau die Dinge, die für mich ein Schnittmuster perfekt machen.


Ich habe Mel sogar zwei genäht, da die erste aus Jersey war. Der Schnitt ist aber für Webware konzipiert und ich wollte unbedingt, dass sie auch das Originalgefühl kennenlernt.

Mehr Bilder hat Mel heute für euch. Dieser Tausch war wirklich toll und hat mir riesigen Spaß gemacht. Kleidung für andere nähen ist ja nochmal was anderes, als für einen selber (ich gebe mir da immer automatisch mehr Mühe) und deswegen ist dieser Tausch ein echter Grund zur Freude und für den Freutag!!!

Danke liebe Mel, dass du das Experiment mit mir gewagt hast und es so wunderbar geklappt hat. Und weil es so gut geklappt hat, wollte ich fragen, ob irgendwer anderes sich auch traut mit mir genähte Kleidung zu tauschen? Ich bin gespannt!!!

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Hallo Anja,
    das ist ja eine coole Idee. Das wäre auch etwas für mich. Vielleicht nicht unbedingt vor Weihnachten, aber im nächsten Jahr gerne. Hätte auch schon eine Idee, was ich da für dich nähen könnte. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee. Ich habe auch gleich bei Mel geschaut. Ich freu mich für euch, dass das so gut geklappt hat.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. War super spannend unser Nähtausch und hat riesigen Spass gemacht! Freut mich total, dass unser Plan geklappt hat und wir auch wieder den Geschmack getroffen haben!
    Glg Mel

    AntwortenLöschen
  4. Kleiderschrankzwilling - haha . Nähtausch mit Kleidung, mutig, aber richtig toll. LG lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar