Zeitschriften Sew Along Termin 3

Wie immer bin ich etwas spät, aber bisher gab es einfach nix zu erzählen. Gestern ist aber das Shirt "Solid and Stripes" fertig geworden. Mit dem schlimmsten Saum ever.


Schuld war die Mischung aus nicht ganz hochwertigem Garn plus Jerseyqualität, die einem das übel nimmt. Normalerweise habe ich wenig Probleme beim Säumen. Ich weiß, dass mein Garn nicht das beste ist und mir gerade bei der Zwillingsnaht gerne mal der Faden reißt, aber das hielt sich bisher in Grenzen. Bis ich zu diesem Saum gekommen bin. Mit dem ersten Faden klappte es nie weiter als 10 cm und ich bin bald irre geworden. Dann habe ich nochmal anderes Garn genommen und wurde zumindest besser (nur dreimal gerissen). Aber die Naht sieht furchtbar aus. Den Jersey werde ich daher in Zukunft nur noch anders versäumen (mit der Overlock gabs nämlich keine Probleme).

Ansonsten ist die Geschichte dieses Shirts auch etwas länger. Da ich noch nie was aus der Ottobre genäht habe, habe ich mich an der Größentabelle orientiert und landete bei Größe 44. Okay, dass kommt in letzter Zeit öfter vor und bei meiner Toni ist das auch nötig und sorgt für gute Passform.

Dann die erste Anprobe.


Das war mehr ein Kleid als ein Shirt und auch an den Ärmeln sehr weit. Versteht jemand die Größenangaben? Aber ich ahnte dieses Thema ja bereits, weil auch andere das Problem haben und wenn ich den Hoodie nähe (gleiches Schnittmuster, anderer Stoff) würde es vermutlich passen.

Daher ein paar Änderungen: Ich habe die Ärmel enger gemacht und 10 cm in der Länge weggenommen.

Jetzt ist es ein legere sitzendes Shirt mit schön langen Ärmeln. Perfekt für entspannte Tage. Nur der Saum sieht halt eher grenzwertig aus.


Zum Finale gibt's dann ein Foto an der Frau und bis dahin kümmere ich mich noch um das kurze Shirt und hoffentlich bin ich nicht wieder hoffnungslos zu spät (auch wenn das Linktool noch offen ist).

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Hallo Anja,
    mit deinen Anpassungen ist es bestimmt ein schön gemütliches Kuschelshirt geworden.
    Gutes Garn ist oft doch seinen Preis wert. Es kann sonst einige Nerven kosten. ;-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  2. Die Problematik mit der Passform zeichnete sich ja ab. Ich habe ja auch eine Größe kopiert, das Shirt dann ohne Nahtzugabe, den Hoodie normal mit Nahtzugabe zugeschnitten.
    Reißendes Garn ist echt die Pest! Ich hoffe, wir lesen uns die nächsten Tage, morgen geht es weiter.
    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar