Projekt Brot und Butter - zweites Treffen

Nachdem ich zum ersten Treffen ja etwas spät war (umzugsbedingt, aber deswegen nicht weniger motiviert) kommt heute mein zweiter Post in der Zeit.

Schon beim ersten Treffen hatte ich klare Ziele formuliert, aber irgendwie passiert in der Zeit dazwischen so viel und man verliert es alles ein wenig aus den Augen.

Gestern in Vorbereitung für den Post habe ich noch ein Foto von meinem Kleiderschrank gemacht.


Das ist mein T-Shirt Fach, sortiert von links nach recht: kurzärmelig bunt/Muster, kurzärmelig unifarben/Kombination, langärmelig bunt/Muster, langärmelig uni/Kombination. Als ich da gestern so reinschaute, hab ich es gesehen: Ich brauche keine langärmeligen Sachen (momentan). Warum mir das vorher nicht aufgefallen ist? Ich habe den Bügelstapel mal abgearbeitet und schwupps ist der Schrank (langärmelig) gut gefüllt.

Es geht also wirklich um die kurzärmeligen T-Shirts. Und wie beim letzten Mal schon erwähnt, um die zum Kombinieren. Und was habe ich im letzten Monat gemacht:


zwei langärmelige und ein kurzärmeliges buntes Shirt genäht. Ich muss mich mehr konzentrieren!!!

Zu den Shirts: Eins war bereits zugeschnitten (das mittlere; Liv langärmelig, V-Ausschnitt), eins ist Solid and Stripes aus der aktuellen Ottobre (fürs Zeitschriften Sew Along) und eins ist Shirt Ruck Zuck (war schon viel zu lange ungenäht auf meiner Festplatte). Die sind alle drei noch unversäumt und benötigen noch einiges an Anpassung


Zudem habe ich im letzten Monat für die 12 letters of handmade fashion mir einen Wendecardigan genäht.


Super zum Kombinieren. Ich hatte ihn schon mehrfach an und er hat immer super gepasst. Da sollen noch einige folgen. Nicht unbedingt als Wendecardigan, aber gerne in gedeckten Farben (damit es sich gut kombinieren lässt).

Für 1 Jahr - 10 Outfits eine Toni.


Farbe für den tristen Winter und ein wunderschönes Kleid. Auch schon viel getragen, aber nicht zu häufig, da es wegen der auffälligen Farbe "bemerkt" wird und damit mehr als einmal in der Woche komisch aussieht.

Damit ist der Plan klar:

ENDLICH kurzärmelige T-Shirts nähen!!! In weiß und schlicht. Das macht keinen Spaß, muss aber sein, damit das hier noch echt Brot und Butter und nicht "ich näh mir die Welt wie sie mir gefällt wird".

Aber ich bin dran. Schnittmuster ist ausgedruckt bzw. vorbereitet. Stoff liegt bereit. Hoffentlich kann ich zum nächsten Termin mehr Erfolge in Richtung Brot und Butter vermelden.

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Hallo Anja,
    immerhin hast du jetzt einen kombinationsfreudigen Cardigan. Und die weißen T-Shirts schaffst du auch noch. :-)
    LG Marietta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar