Schlummerschnitte - Woche 12 Lieblingsschnitt

12 Wochen Schlummerschnitte, 12 Wochen neue Schnitte, die mich mal vor größere und mal vor kleinere Herausforderungen gestellt haben. Am meisten freut mich wirklich, dass ich es jede Woche rechtzeitig geschafft habe.


Woche 1 - Rock:
Der Schnitt hat sich in meiner Schnittmustersammlung etabliert und wurde schon zweimal erneut genäht. Ich hadere zwar immer ein wenig mit meinen Farbkombinationen. Da der Rock aber schnell genäht ist, sind Fehlnähereien okay und gehören bei mir dazu.

Woche 2 - Cardigan:
Von dem Schnitt war ich überrascht. Der fällt schön und die Taschen waren sehr einfach zu nähen. Etwas lang ist er geworden und die Stoffwahl hat auch was von Kittel, aber ein schönes Basicteil, was momentan darauf wartet gekürzt zu werden. Da ich gerade nicht so viel einfarbige Stoffe in diesen Mengen habe, wartet der Schnitt zudem weiterhin auf seine zweite Version.

Woche 3 - Kleid:
Das war leider nix, passte einfach nicht. Aber glücklicherweise gefällt es meiner Schwester. Daher von Größe 42 auf Größe 34. Also eigentlich komplett neu...

Woche 4 - Jacke:
Der Insta Sew Along innerhalb des Sew Alongs. Manchmal passt Arsch-auf-Eimer oder so und schon hat man einen Grund und ganz viele Leute, die mit einem an einem Samstag abend eine Lady Grace nähen. Ein wunderschöner Schnitt, der eine Nummer größer in jedem Fall nochmal genäht werden muss. Ich mag auch immer noch die Stoffe und alles was dazu gehört.


Woche 5 - Shirts:
So viele Schnitte, so viele Möglichkeiten. Ich habe mich für einen Klassiker entschieden. Das Raglanshirt Kescha von alles-für-selbermacher. Leider gefallen mir ein paar Details noch nicht so gut, aber bei einer zweiten Version lassen die sich einfach ausmerzen und dann kann das ein Standard werden.

Woche 6 - Sport:
Ich habe mich für einen Pullover entschieden, der sich super zum Radfahren eignet. Aber auch an kühlen Abenden auf der Terasse ist dieser Pullover toll. Kaputzenshirt Riley, der schon wirklich lange geschlummert hat. Die zweite Version ist auch schon fertig, die ich euch die Tage zeigen werden.

Woche 7 - Tops:
Ich trage wenig Tops, weil ich meine Oberarme jetzt nicht so toll finde, aber der Schnitt hat mich überzeugt. Hätte nicht gedacht, dass der so gut kaschieren kann. Damit bin ich dann doch bereit für den Hochsommer, der sich ja gerade anzubahnen scheint.

Woche 8 - Pantys:
Unglaublich, aber wahr. Jetzt näh ich sogar Schlüpfer. Aber das fetzt und ist eine super Verwendung für die ganzen Jersey-Stoffreste, die sich gerade bei meiner Kleiderliebe inzwischen reichlich ansammeln. Ab jetzt kann ich, wenn ich will passende Schlüpfer zu den Kleidern machen. Das ist doch was.


Woche 9 - Taschen:
Auch der Schnitt lag schon lange rum, selbst die Träger waren schon gekauft, aber dann stockte es und jetzt endlich mit dem Sew-Along-Tritt wurde der Sommerbeutel fertig. Wenn ich nur nicht bei dem Kampf um die Tasche gegen meine Tochter  verloren hätte... Aber ich gebs zu, ich habe noch einige andere Taschen und so kann ich trotzdem einkaufen und meine Tochter darf die Tasche zum Spielen nehmen. Zum Glück passen ihr meine Klamotten noch nicht. :)

Woche 10 - Hosen:
Hosen sind noch immer ein Angstgegner von mir. So viele Nähte bis es ein schönes Ergebnis wird und die Passform ist doch recht wichtig, sonst siehts einfach nicht aus. Ich taste mich langsam an das Thema ran, indem ich mit einer leichten Jersey Hose angefangen habe, die Yogahose von leni.pepunktet. Ich bin noch nicht wirklich zufrieden, aber für zu Hause ein schönes Exemplar. Ideen für Nummer 2 sind schon in meinem Kopf und mal sehen, wann ich mich mehr traue.

Woche 11 - Herausforderung:
Gut Ding will Weile haben und manchmal dauert es einfach, aber das Warten hat sich gelohnt. Ein toller Schnitt, ein schöner Rock. Etwas aufwändiger ist es schon, aber das Ergebnis entschädigt und hoffentlich folgt bald Nummer 2.

Woche 12 - Lieblingsschnitt:
Ich habe eine Weile überlegt, was ich euch als meinen Lieblingsschnitt vorstelle. Ich habe mich dann aber für Liv von Pattydoo entschieden. Der Schnitt bietet so ziemlich alles was ich brauche: unterschiedliche Armlängen, unterschiedliche Halsausschnitte, Version mit Saumbund, die wunderbar kaschiert. Der Schnitt war einer der ersten Jerseyschnitte für Erwachsene, den ich mir gekauft habe. Irgendwann noch eine zweite Version gekauft (man stellt sich den Schnitt zusammen wie man ihn möchte und bekommt dann auch nur die Version, dafür aber bedeutend günstiger als normale EBooks, damit ist der Preis für zwei Varianten auch voll in Ordnung).
Mit dem Schnitt decke ich jetzt wirklich so ziemlich alles ab, was ich an T-Shirts brauche und kann damit allen weiteren Versuchungen auf diesem Gebiet gut widerstehen.

 
Und so zeig ich euch die letze Liv, deren Stoff ich vor zwei Wochen im Stoffladen gesehen habe und der unbedingt mit wollte. Ich habe ihn gelassen und ganz schnell verarbeitet.
 
 
Jetzt wo alles vorbei ist, möchte ich nochmal ganz herzlich den 3 Organisatorinnen Herzileien, Ephissophie und NeedleOwl danken. DANKE für die Organisation, DANKE für die Sponsoren (obwohl ich auch ohne Preise mitgemacht hätte), DANKE für die letzte 12 Wochen. DANKE für 12 neue Teile, DANKE für die Erkenntnisse, die ich gewinnen durfte,wenn nicht alles nach Plan funktioniert hat, DANKE für neue Lieblingsschnitte, DANKE für die Verlängerung meiner To-Sew-Liste (da ich einige Schnitte unbedingt nochmal nähen möchte).
 
Und genau weil ich einige Schnitte unbedingt wieder in Angriff nehmen möchte, habe ich mir mit ein paar Mädels was ausgedacht...
 
Nächste Woche erzähl ich euch mehr.
 
Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Ein schönes Shirt und die Zusammenfassung gefällt mir auch.

    lG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Anja, was für ein Beitrag! Erstmal herzlichen Glückwunsch, dass du wirklich alle 12 Wochen gnadenlos durchgezogen hast. Ich bin tief beeindruckt. Und danke für die tolle Zusammenfassung, verrückt, wenn man die letzten 12 Wochen so kompakt und vielseitig nachlesen kann :-).

    LG, Yvi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Anja, was für ein Beitrag! Erstmal herzlichen Glückwunsch, dass du wirklich alle 12 Wochen gnadenlos durchgezogen hast. Ich bin tief beeindruckt. Und danke für die tolle Zusammenfassung, verrückt, wenn man die letzten 12 Wochen so kompakt und vielseitig nachlesen kann :-).

    LG, Yvi

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch zu so vielen tollen neuen Teilen. Auf nächste Woche bin ich schon gespannt.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Wow!!! So viel geschafft! Toll! Da ist es nun sicher Zeit für Stoffnachschub. Und ich weiß auch schon, wo du den bekommst und wann... Liv mag ich auch sehr. Sollte ich mal wiederholen;-) LG maika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar