W wie Wendecardigan - 12 letters of handmade fashion

Dieses Jahr gibt es ganz viele wunderbare Jahresaktionen und viele davon drehen sich darum, mehr für sich selbst zu nähen. Das kommt mir sehr gelegen, da ich gerne das Nähen für mich selbst dieses Jahr erweitern möchte.

Bei 12 letters of handmade fashion geht es darum Kleidung oder Accessoires unter einem bestimmten Buchstaben für sich selbst zu nähen. Im Januar ist das Thema W und ich habe mich recht einfach für das W wie Wende(cardigan) entschieden.


Das passt gut auch zu meinem Brot und Butter Projekt, denn Strickjacken und leichte Überziehjacken sollen meine Outfits komplettieren und ich habe zwar einige im Schrank, die können aber gerne noch Gesellschaft vertragen.


Genäht habe ich den Schnitt Cardigan selber nähen von Verflixt und zugenäht. Ich habe noch etwas zusätzliche Nahtzugabe in der größten Größe hinzugegeben. Am unteren Ende sind die Arme trotzdem recht eng. Beim nächsten Mal würde ich daher die Arme etwas breiter auslaufen lassen.
Es sind ja aber auch zwei Lagen Stoff, da ist es logisch, dass es mit rumschlabbern eher nix wird.

Die Stoffe sind unifarben, da ich gerne ein Kleidungsstück zum Kombinieren möchte. Zwei eher leichte Jerseys aus meinem Lieblingsstoffladen, Traumbeere (auch online zu finden).

Der Rest vom Schnitt ist okay/super. Die Verlängerung vorne sorgt bei mir für eine optische Verschlankung (sehr gut!!!) und durch die ausreichende Länge der Arme, kann ich wahlweise umkrempeln oder auch nicht.


Und kuscheln kann man auch damit. Zwei Lagen sind einfach wärmer als eine.


Ich bin auf den nächsten Buchstaben gespannt und freue mich über noch viele neue selbstgenähte Kleidungsstücke, die dieses Jahr meinen Schrank bereichern werden.

Und heute ist Mittwoch und ich kann somit mit meinem Cardigan zum ersten Mal beim Me Made Mittwoch mitmachen. AUFREGEND.

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Liebe Anja,
    sieht klasse aus - und grau mit gelb gefällt mir an anderen immer gut (ich selber meide gelb ein wenig...)
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Wendecardigan-da wäre ich ja nicht drauf gekommen. Eine gute Idee! Nachdem mir solche Päckchen fehlen, merke ich mir das gleich mal...

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein tolle kuscheljacke. Der Schnitt sieht toll aus und die Farben finde ich spannend! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Was für schöne Farben!
    Eine tolle Jacke. Und mit der Wendeoptik noch besser. Ich finde den Schnitt klasse und hatte ihn mir schon öfter angesehen. Ich glaube jetzt bin ich soweit, dass er genäht wird. Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anja, der ist ja toll! Der ist wohl irgendwie an mir vorbei gegangen...
    Vielleicht sollte ich mir auch mal so einen Wendecardigan nähen, dann aber lieber in einem Pastellgelb :)
    Liebe Grüße, Tessa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar