Pyjamaparty - Ideensammlung

Und schon wieder ein Sew-Along gefunden, der aber auch wie die Faust aufs Auge passt.


Mamawerk veranstaltet einen anlässlich ihres ersten Bloggeburtstages. Dazu Herzlichen Glückwunsch.

Wir treffen uns alle zu einer großen Pyjamaparty und wie es der Zufall will, stand bei uns für unsere Zweijährige gerade eine große Veränderung an. Raus aus dem Schlafsack, rein ins Kuschelbett mit Decke. In ihrem Schlafsack hatte sie immer ihren Body an, das ist für Decke, die eher neben dem Kind, als auf dem Kind liegt, dann an den Beinen etwas kalt, also gleich die nächste Veränderung:

Raus aus dem Body, rein in den Schlafanzug. Einen habe ich schon fertig, aber der wird ja auch mal dreckig, also werd ich mal um Nummer 2 und mehr kümmern.

Den bereits entstandenen habe ich aus einem Raglan-Shirt von Lillesol und Pelle und einer erweiterten Freizeithose (da habe ich bei jedem Schnittteil einfach 2 cm mehr zugegeben).


Für die neuen will ich das Freebook von nemada probieren. Ich habe immer Angst, dass meinem Windelkind die Sachen am Po zu eng sind und dann ständig vom Hintern rutscht. Mal sehen, ob es bei dem EBook klappt (oder besser nicht).

Stoffe habe ich auch schon ausgesucht. Passend zum anderen Schlafanzug, noch einen langärmeligen in Blau und da bald der Sommer kommt noch 2 Stück in kurz. Mal schauen wie weit der Stoff reicht, aber kurze Hosen brauchen ja nicht so viel.


Da momentan der Rest der Zeit mit anderen Sew-Alongs recht voll ist (ja, ich bekenne mich da zu einer leichten Sucht), wird es auch nicht mehr werden. Mehr wird aber auch im Moment nicht gebraucht und ich freu mich, dass ich durch diese Aktion die Schlafanzüge gleich nähe und wir nicht die ganze Zeit mit einem über die Runden kommen müssen.

Viele Grüße Anja

Kommentare

  1. Oh wie toll, das du auch mit von der Partie bist. Der leichten Sew Along Sucht bekenne ich mich auch *grins*.
    Aber der Druck treibt mich voran und das brauche ich ;-). Der erste Schlafanzug ist ja schon toll geworden, na mal sehen wie weit denn der Stoff für deine beachtlichen Pläne reicht. Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen. LG lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen
  2. Für mich sind Sew-Alongs auch immer die wunderbare Gelegenheit Ideen zum Nähen zu finden. Man bekommt dadurch Denkanstöße, ich hab nicht immer Lust jetzt noch ein T-Shirt zu nähen und der soziale Druck hilft da auch.

    Morgen berichte ich von Zwischenstand, ich habe den Zuschnitt nämlich die Tage geschafft :)

    LG Anja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar