Film und Serien Sew Along - verspätetes Finale

Eigentlich wollte ich noch in der Zeit meinen Post  "abgeben", aber am Freitag Abend war mir die Nachrichtenlage wichtiger, als einen Post zu verfassen.

Ich war dieses Jahr zum ersten Mal beim Film und Serien Sew Along dabei und es war eine tolle Sache, sich mit einer bestimmten Person auseinanderzusetzen und zu versuchen, genau dieses Stil mit dem eigenen Geschmack zu kombinieren und auch mal neue Wege für den eigenen Kleiderschrank zu gehen.

Meine Pläne waren mal wieder recht umfangreich, so dass es klar war, dass nicht alles klappt. Aber es soll ja Spaß machen und nach einem recht nähintensiven Frühjahr genieße ich gerade den "nähtechnisch" ruhigeren Sommer.

Nummer 1:

 
 
Das Kleid mit Blazer. Ich habe "nur" das Kleid geschafft. Die Stoffsuche gestaltete sich schwieriger als gedacht und so war der Stoff sehr spät hier.
 

 Genäht habe ich wie angekündigt eine Toni von Milchmonster aus blauen Blumen. Ich hätte gedacht es ist einfacher den passenden Stoff zu finden, aber kleinteilige Blumenmuster scheinen gerade nicht so gut zu gehen.

 
Genäht habe ich das Kleid aus leichtem Viskose-Jersey, was mich beim Säumen wieder echt Nerven gekostet hat, aber irgendwann war auch das überstanden und auch ohne Knopfleiste ist das ein schönes Kleid geworden.


Nummer 2:



Der Rock ist leider nix geworden. Obwohl ich den Stoff habe, wollte mir die ganze Zeit nichts einfallen, wie ich den Rock so hinbekomme wie abgebildet. Als einfachen A-Linien-Rock wollte ich ihn nicht nähen (davon habe ich schon ne Menge). Am Wochenende habe ich was gesehen, was passen könnte, aber da ich Wollstoff habe und in den letzten Monaten eine Menge Röcke genäht habe, wird das vermutlich noch ein wenig dauern, bis der Rock fertig wird. Herbstprojekt...

Nummer 3:


Der Strickpullover ist mir mit einem Schnitt aus der Ottobre gut gelungen und ich sehe das als gute Ergänzung für meine Garderobe.


Auf dem Foto sieht er sehr weit geschnitten aus, ist er aber nicht. Und auch das grau lässt sich schwer einfangen.


Aber es gab Schlitze für die Ärmel und den Bund. Beim nächsten Mal würde ich den Bund unten auch absteppen und Bund wie Manschetten verstärken.

Der Rest:


Schon beim letzten Mal war ja der Rock fertig.


Der fügt sich jetzt perfekt mit dem Pullover in ein schönes Businessoutfit.


Eine gekaufte Bluse drunter und mit Pullover und Rock gut gekleidet ins Büro (Wenn der Termin mal wichtiger ist). Ich finde es toll wie ich nach und nach immer mehr Sachen schaffe zu nähen und immer weniger der Bedarf besteht einkaufen zu gehen. Es gibt wenig, was ich mehr hasse, als einkaufen. Was passendes zu finden gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen und daher bin ich so dankbar, dass ich das alles selbst machen kann. Ich danke minimale Extravaganz für diesen schönen Sew Along und auch wenn es bei mir noch einige Zeit dauern wird, bis ich solch schöne Kleider hinbekomme. Aber man braucht ja Ziele. :)

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Wie schön....schade das mir für solche sew alongs die Zeit fehlt. Mich selbst stell ich immer ganz weit hinten an. Danke für deinen Kommentar und ja du hast recht. Hab erst einen Tag später gemerkt das ich meinen Blog nicht vermerkt hatte. Ich bin extrem nervös und hoffe auf Jubel deinerseits....;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hui, so viele Teile! Und wieder eine so schöne Toni! Obwohl Dir bestimmt ein etwas tieferer V-Ausschnitt wie auf dem Bild auch super stehen würde. Nur Mut!
    GLG Mel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar