Blusen Sew Along - mein verspätetes Finale

Die Blusen sind schon seit einer Weile fertig und haben jeweils auch schon eine Runde in der Waschmaschine verbracht.

Insgesamt habe ich drei verschiedene Blusen genäht, mit steigender Schwierigkeit.

Begonnen hat es mit Bluse Ella von So!Pattern.


Die hat leider so gar nicht meine Passform. Trotz Abnäher (die ich noch versetzt habe) ging es so gar nicht. Ich mag aber die Art des Kragens und kann mir weiterhin gut vorstellen, das ganze aus Jersey zu nähen. Der Schnitt ist gut geeignet, besondere Stoffe in Szene zu setzen, da der Schnitt sich gut zurückhält (und solche Schnitte tun meiner Figur gut)

Nummer 2 war die Summer von fadenkäfer.


Ich liebe diese Bluse und die Anleitung hilft einem ganz wunderbar durch die erste Kragenleiste. Diese kann auch leicht auf die gesamte Länge ausgedehnt werden. Zudem habe ich mal wieder Saumabschlüsse mit Schrägband genäht. Eine wunderbare Technik, die schnell zu sauberen Ergebnissen führt. (Sowas gefällt mir ja immer).

Nummer 3 war dann mein "Meisterstück". Bluse Bellah von prüllah.

 

Nachdem die Knopfleiste bei Summer so gut geklappt hat (Schnittmuster enthält bereits die Nahtzugabe), hatte ich hier ein wenig Angst, dass es mit der Knopfleiste nicht so gut klappt (weil hier Schnittmuster ohne Nahtzugabe). Aber auf Grund der komplett anderen Art, die Knopfleiste anzubringen, war es überhaupt kein Problem.


Der Schnitt ist für eher große Frauen gemacht. Trotzdem habe ich mit meinen 1,66 m nur die Armlänge etwas reduziert, diese aber für Blusenverhältnisse recht lang gelassen.


Ich mag lange Ärmel einfach zu sehr um darauf zu verzichten :)


Etwas habe ich dann aber nach dem ersten Tragetag doch noch geändert. Die Bluse ist doch recht weit und gerade am Rücken war es mir zu viel Stoff. Das Schnittmuster von "summer" lag noch herum und dort ist der Rücken geteilt und damit figurbetonter. Also habe ich die beiden Schnittmusterteile übereinandergelegt und den Rücken der einen auf die andere übertragen. Bellah hat bei mir jetzt daher einen Rückenabnäher bekommen und trocknet momentan auf dem Wäscheständer.

Ich bin wirklich froh, dass ich durch den Blusen Sew Along es geschafft habe, das Projekt Bluse in Angriff zu nehmen. Durch die Anleitungen war es bedeutend einfacher als vorher gedacht und ich werde daher die beiden Webwarestoffe, die hier noch liegen so schnell wie möglich in Blusen verwandeln.

Viele Grüße. Anja

EDIT: Die Blusen sind zudem mein Februar Beitrag für #ichnähemeineminigarderobe bei Brülläffchen

Kommentare

  1. Ja, geschafft! Und Blusen nähen geht von Bluse zu Bluse besser. Ich bin schon gespannt auf Deinen weiteren Blusen.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt die Nr 2 am besten und sie steht Dir sehr gut.Wünsche Dir weiter viel Freude beim Blusen nähen.
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  3. Wow, alle drei sind so verschieden und mir persönlich gefällt Nummer zwei am besten. Lg Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja,
    toll, was du alles geschafft hast. Die dritte ist für mich am meisten eine Bluse, weil bei mir da immer eine durchgehende Knopfleiste dazu gehört.
    Dann mal ran an die anderen Webstoffe. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  5. Wow, drei Blusen in einem Monat, dass ist ja Wahnsinn. Viel Freude damit
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar