Zeitschriften Sew Along - Burda Style und Burda Easy

Und wieder startet eine neue Runde Zeitschriften Sew Along. Diesmal der Klassiker unter den Zeitschriften. Die Burda Style. Ist ja fast wie ein heiliger Gral. Und auch die einzige Zeitschrift, di ich mir vorher schon mal gekauft habe (aus dem alten Exemplar habe ich bisher nichts genäht). Man sieht, ich und Zeitschriften kommen jetzt zusammen, weil ich so gern mit sozialem, virtuellen Druck arbeite.

Ich werde die Projekte aber in jedem Fall mit meinen anderen laufenden Projekten zusammen legen.

Nun zu meinen, doch ziemlich großen, Projektplänen:

Aus der Burda 3/2016 soll es der Rock und die Hose/Culottes werden.

Die schöne Idee, das in eine Collage zu verpacken hab ich mir mal frech bei Franzi (hauptstadtmonster) abgeschaut.
Mein erster Hosenschnitt. Und weil ich schon vor einiger Weile die Entscheidungen getroffen habe, habe ich bei alfatex sogar schon den richtigen Stoff gekauft (mit empfohlener Einlage). Jetzt geht's an Schnitte kopieren und dann kann ich loslegen. Ziel ist es, die Dinge bis Ende März fertig zu bekommen...

Bei der 4/2016 bin ich etwas unentschlossener. Beziehungsweise benötige ich da Hilfe bei der Stoffwahl.


So richtig haut mich da das Angebot nicht um. Tops trage ich kaum, aber ich kann es mir vorstellen mit Strickjacke drüber und langem T-Shirt drunter. Aber da fängt das Problem an. Die Modelle sind aus Seide genäht und nach ersten Recherchen kostet mich da der Meter bis zu 40 Euro. Das ist es mir dann nicht wert. Kennt jemand eine günstigere Alternative, die ebenfalls funktioniert? Die Hose ist ihrer Einfachheit halber auf dem Wunschzettel gelandet und wegen dem schönen Stoff. Einzig das Kinderkleid überzeugt mich. Vielleicht reduziere ich hier auch den Plan und nähe am Ende "nur" das Matrosenkleid.

Bleibt noch die Burda Easy. Da sind wirklich Easy Dinge dabei. 3 Vierecke und schon fast ein Cardigan.


Dazu finde ich den Rock sehr cool, ob mir das steht ist eine andere Frage und die Sweater Jacke unterscheidet sich vom Kimono nur durch den Reißverschluss. Aber im Prinzip sollte diese Dinge wirklich easy sein, daher haben sie hohe Chancen auf Umsetzung.

Alles in allem ist es machbar. Mal schauen, wieviel von der 4/2016 umgesetzt wird, aber ich denke, der A-Rock, die Culoettes und die Cardigans sind machbar.

Ich freue mich schon auf das gemeinsame nähen mit euch und bin gespannt, was die anderen sich so ausgesucht haben.

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Hallo Anja!
    Da hast du aber eine Menge vor! Ich freue mich schon auf den Rock, der schaut vom Schnitt her schön aus! Ich mag Tops, im Sommer geht es nicht ohne...
    Viel Spaß beim Nähen und Sew Along!
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,
    die Tops aus der Aktuellen Burda werde ich wohl auch nähen (:
    Und natürlich musst du keine Seide nutzen, eine gute Alternative wären Viscosestoffe, auch dünne Baumwollstoffe mit schönem Fall oder Leinen kann ich mir gut vorstellen!
    Ich bin mir bei meiner Stoffwahl auch noch nicht einig, werde aber wegen der Passform sowieso zunächst Probeteile nähen- Burda und ich, wir hatten bisher kein gutes Verhältnis (:
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja gespannt auf deine Sweater-Jacken-Version :) Ich hab die auch auf der Wunschliste und dem Plan, mal schauen............

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Für die Tops geht auch Viskosecrepe, das fällt schön. Deine Auswahl finde ich sehr schön. Den blauen Rock hab ich auch auf der Wunschliste. Mal schauen, was entsteht.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich schöne Dinge hast du dir ausgesucht. Ich bin besonders auf die Hose gespannt. Für meinen Begriff War sie doch recht weit und ist daher ausgeschieden.

    Liebe Grüße von Franzi von Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar