Klamotten Sew Along - let's rock

In diesen beiden Monaten geht es beim Klamotten Sew Along von Starky um Röcke. Röcke nähe ich sehr gerne. Ich nutze einfach Schnitte und damit geht das ganze sehr schnell und ist zudem ein guter Stoffabbau.
Und gerne probiere ich auch neue Schnittmuster aus (solange sie einfach und klar strukturiert sind).

Ich habe mich hier für ein neues Schnittmuster entschieden, welches ich bei Marietta (h-m&c) entdeckt habe. Selbst konstruiert und fix zusammengenäht. Das entspricht doch meinen Ansprüchen.


Der Rock besteht aus 6 Trapezen, die aneinander genäht werden. Ich habe dafür ein Stück Stoff aus der Kilokiste vom Lillestofffestival vom letzten Jahr verarbeitet. Dabei habe ich die komplette Länge von knapp einem Meter genutzt. Daraus ergab sich dann auch ganz automatisch die Länge vom Rock und die Breite der Trapeze.
Die Länge ist perfekt. 42 cm reichen bei mir bis zum Knie (zumindest mit Bündchen oben dran).


Was ich an dem Schnitt nicht so schön finde, ist die Form die durch die geraden Linien unten entsteht. Noch ungesäumt wirkten die Ecken noch mehr. Beim Säumen habe ich an diesen Stellen einfach mehr Stoff umgeschlagen und es wurde etwas abgemildert.
Daher werde ich vermutlich in Zukunft wieder meinen Lieblingsschnitt vom Polly Pünktchen nähen. Das klappt auch mit einem Meter und wegen der schon vorhandenen Rundungen mag ich den Fall dort wirklich lieber.
Aber probieren geht über studieren und beim Tragen fällt es kaum noch auf. Und heute am Donnerstag geht's damit zu RUMS.

Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Ich würde ihn ja gern getragen sehen. Im liegen hast du recht, da fällt es auf.
    LG Starky

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

RUMS - mit Kleid Aito

Me Made Mittwoch - eine neue Bluse

Me Made Mittwoch - eine neue Bluse