Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2017 angezeigt.

Tasche pimpen

Bild
Ich mag Taschen und am liebsten mag ich selbst genähte Taschen. Aber als ich diese Tasche gesehen habe (ein Werbegeschenk), wusste ich: die muss toll mit ein paar Bügelbilder aussehen.


Und so geschah es dann auch. Die Bügelbilder sind auch schon ewig in meinem Besitz und da es mehrere sind, passen sie auch gut zusammen.


Auf der Rückseite musste dann aber noch die Püppi von Alles für Selbermacher, die ist einfach Zucker.

Und damit geht's zu HoT (Handmade on Tuesday).

Viele Grüße. Anja

Herbstshirts

Bild
Der Herbst hält bei uns Einzug und bereits im Urlaub stellte ich mit Erschrecken fest, dass dem Kind alle langärmeligen Shirts mehr oder weniger zu kurz am Ärmel sind.

Im Sommer bemerkt man das ja auch einfach nicht wirklich und daher wurde nach dem Urlaub direkt der T-Shirt Vorrat aufgefüllt.

Mein Lieblingsschnitt schon immer für T-Shirts ist das Raglanshirt von Lillesol und Pelle. Eines meiner ersten Schnittmuster, die ich mir gekauft habe und 80% der Kindershirts entstehen nach diesem Schnitt.



Mit jedem Muster wirkt der Schnitt anders und nur der Kenner sieht das gleiche Schnittmuster. Aber auch nach so vielen Versionen ist mir der Schnitt nicht zu langweilig zu nähen. Könnte daran liegen, dass es wirklich schnell geht.

Aber ich habe auch noch 2 andere Schnitte genutzt.


Einen Kinder-Tunturi von näähglück. Ich liebe das Schnittmuster für Erwachsene, seit es 2015 im Adventskalender von Sophie war. Daher war klar, dass ich die Version für Kinder auch haben will. Und auch beim Kind mag…

meine pesönliche Challenge - August

Bild
Mühsam ernärt sich das Eichhörnchen. Und auch wenn Sachen schon länger genäht und sogar fotografiert sind, bis zum Bloggen dauert es macnhmal noch ein bisschen.

Daher jetzt für euch, mein Augustprojekt:


Ich schick euch zurück in den Sommer (wo man noch kurze Hosen tragen konnte) und Shirts im Freien fotografiert hat.

Genäht habe ich aus dem Buch Alles Jersey - Shirts und Tops, welches ich in meiner Bibliothek bekommen habe. Eine gute Möglichkeit um herauszufinden, ob einem die grundsätzliche Schnittform steht. Bei der Größe habe ich mich für 44 entschieden (ich hab mich an der Maßtabelle im Buch orientiert).


Nachdem ich dieses Shirt probiert hatte (Namen habe ich komplett vergessen, hab ich mich bei der ersten Anprobe nicht wirklich wohl gefüllt. Mir kann das Shirt zu eng an der Taille vor. Das Shirt ist aber trotzdem in meinem Schrank gelandet und inzwischen ziehe ich es ganz gerne an. Manchmal muss man sich einfach an bestimmte Passformen gewöhnen.

Mir gefällt auch das Muster sehr g…

Jahreszeitentausch - Winter

Bild
Zum letzten Mal in diesem Jahr rufen Marietta (h-m&c) und Rebecca (hasenstich) zum Jahreszeitentausch. Wir sind ein kleiner, aber feiner Haufen, die sich da immer wieder zusammenfinden und auch jetzt im Winter freue ich mich sehr darauf.


Wenn euch das auch interessiert und noch was kleines für den Winter werkeln will (und dafür was gewerkeltes zurück haben will) kann sich noch bis zum 27.10.2017 melden und auch mitmachen.

Meine Anmeldung schicke ich jetzt raus :)

Viele Grüße. Anja

12 colours of handmade fashion - September orange

Bild
Im September war die Farbe bei den 12 colours of handmade Fashion orange. Zu der Farbe bin ich oft ein wenig gespalten, da orange meist sehr grell und leuchtend daher kommt. Aber das hier ist eine Challenge und daher nehme ich die gerne an.

Mein Stoffschrank zu Hause war nicht so ergiebig, also ab in den Stoffladen. Gesucht habe ich einen Stoff, der vielleicht ein schönes Detail in orange zu bieten hatte. Gefunden habe ich das hier:


Nichts mit Detail, einfach mal Knaller.


Genäht habe ich ein Ninja-Shirt von crafteln. Der Stoff fällt schön leicht und damit konnte ich zum ersten Mal den Wasserfallkragen in Szene setzten (mein anderes Ninja Shirt fällt wegen der damaligen Stoffwahl nicht ganz so toll).


Und das Shirt habe ich direkt zum Schnittmusterkiosk Geburtstag mitgenommen. Im September feierte Meike "ihren" ersten Geburtstag und die Gäste sollten ihre genähten Sachen mitbringen. Das habe ich gern gemacht, denn jetzt habe ich tolle Fotos für diesen Beitrag (ganz profession…

Wiederholungstäter - Herzensangelegenheit

Bild
Heute ist schon der letzte Termin bei unseren kleinen Wiederholungstätern Sew Along.
Die letzten Wochen hat es mir unglaublich viel Spaß gemacht, mich durch meine bestehenden Schnittmuster zu kramen. In dem Zusammenhang habe ich sogar ein wenig aufgeräumt und sortiert und sogar einige Schnittmuster weggeschmissen (digital habe ich sie aber noch, ein bisschen Sammler bin ich dann doch).


Für die letzte Woche(n) habe ich mich für einen Tellerrock entschieden. Davon habe ich fürs Kind schon eine ganze Menge genäht und weil die so schön drehen, sind die auch alle sehr beliebt.


Dieser Rock ist aber was besonderes und liegt mir besonders am Herzen. In letzter Zeit habe ich oft gelesen, das bestimmte Dinge typisch Jungs und typisch Mädchen sind und was das jeweilige Geschlecht darf oder auch nicht.
Die wenigen Gelegenheiten, die ich in einem Klamottenladen bin erschrecken mich oft. Klarer Fall von Farbfallen. Jungs blau, Mädchen rosa (in leichten Nuancen).


Ich finde aber das Jungs, wie Mädc…

Wiederholungstäter Sew Along - für Kleine

Bild
Nachdem ich euch vor zwei Wochen meinen Wiederholungstäter für die Großen gezeigt habe, sind diese Woche die Kleinen dran. Auch diesmal ist es ein Geschenk. Sogar zwei. Denn auch bei Kinderpullovern ist hier irgendwann genügend da.


Genäht habe ich zwei Mini-Marthas. Ich mag den Schnitt sehr, denn man kann ihn so wunderbar abwandeln. Meine erste Martha habe ich aus Stickstoff und mit Kragen genäht.


Die jetzigen sind aus Sweat und mit Kapuze. Die Wirkung ist eine komplett andere. Aber
durch die Taschen noch immer sofort als eine Martha zu erkennen.


Jetzt bin ich gespannt auf eure Wiederholungen für die Kleinen. Und für einen von euch habe ich noch ein passendes Buch um mit den benähten Kleinen gleich weiterzubasteln.



Viele Grüße. Anja
An InLinkz Link-up

12 Themen - 12 Kleidungsstücke: Das gewisse Etwas zum Drüberziehen

Bild
Drüberziehen kann man so einiges. Ich habe mich für einen Cardigan entschieden.


Komplett neu ist der Schnitt nicht. Ich habe den Cardigan in lang bereits letztes Jahr im Rahmen der Schlummerschnitte genäht. Die lauen Sommerabende mit dem Cardigan gab es nicht, dafür war er mir einfach zu lang und ich kam mir vor wie eine Krankenschwester/ jemand im Arztkittel. Damit kam er auf den Änderungsstapel.


Da habe ich letztens aufgeräumt und beschlossen: der Cardigan muss kürzer werden, dann bekommt er eine zweite Chance.

Mit dem gewissen Etwas:


Ich habe ein Erdmännchen drauf gebügelt. Damit ist der Cardigan nicht mehr komplett einfarbig und seit seiner Verwandlung habe ich ihn schon mehrfach getragen.

Ein gutes Zeichen, dass er jetzt dauerhaft in meinem Kleiderschrank wohnen darf und sich mittwochs auch beim MMM zeigen darf. Viele Grüße. Anja