12 Themen -12 Kleidungsstücke gezipptes

Der Februar war dieses Jahr einfach zu schnell für mich vorbei, aber zum Glück ist die Linkparty von Fräulein An auch etwas länger geöffnet. So zeige ich euch jetzt Anfang März mein gezipptes vom Februar.

Letztes Jahr im Rahmen eines #instasewalongs zum ersten Mal genäht, wurde es jetzt Zeit für eine Wiederholung der Jacke Paris von Pech und Schwefel.
Ein schönes Schnittmuster für einen Cardigan/Jacke mit vielen interessanten Details. Wie damals habe ich allerdings nichts übrig für die offenen Kanten des Cardigans. Daher wandele ich die Anleitung ein wenig ab.


Dieses Mal habe ich direkt beim Zuschnitt daran gedacht, dass ich deswegen auch ein wenig anders zuschneiden muss, trotzdem gefällt mir das Endprodukt nicht so 100%.


Der Kragen ist mir zu klein, kann sich nicht entscheiden zwischen Stehenbleiben und umklappen (vielleicht hätte ich ihn vergrößern müssen, da nicht offen genäht) und auch die Taschen hatte ich erst drin um sie dann doch zu entfernen.


Tragbar ist die Jacke auf jeden Fall und die erste Version trage ich noch immer sehr gerne. Daher werde ich in jedem Fall in mich gehen und mir überlegen wie ich Nummer 3 wieder besser hinbekomme, mit geschlossenen Kanten, ohne Kragen und ohne dass es zu viel nach Improvisation aussieht.



Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Hallo Anja,
    vom Schnitt und den Stoffen ein cooles Teil. Schade, dass du nicht ganz zufrieden bist.
    Der Kragen würde mir als Stehkragen gut gefallen. Dazu fehlt wahrscheinlich eine Verstärkung?
    Bin gespannt, wie der nächste wird. :-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt an sich finde ich steht dir gut, den Kragen würde ich auch größer machen. Lg Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probenähen Ninja Shirt

Ich nähe meine Mini Garderobe - Januar - Kleid

Jahreschallenge 2017 - mein neuer Kleiderschrank Stand Februar