Schnittpalette Januar - Mützen und Schals

Anfang Januar hatte ich es euch ja angekündigt und "pünktlich" am letzten Tag des Monats will ich mit euch über Mützen und Schals sprechen.



Bei diesen Themen nähe ich nicht sehr abwechslungsreich. Einfach, weil allein durch die Stoffwahl so viel unterschiedliches entstehen kann, das man nicht so viele Schnittmuster braucht.

Jahrelang habe ich alle Mützen für Kinder nach diesem Schnitt genäht.


Aber langsam wird der Kopf vom Kind zu groß und mein Versuch den Schnitt selbst zu vergrößern war nicht so erfolgreich.

Daher bin ich inzwischen bei der Minutenmütze von klimperklein und habe die ersten Versionen genäht.


Genäht habe ich die einmal als Wendemütze und einmal mit Bündchen. Die Wendemütze passt ganz wunderbar und wird auch sehr gerne getragen. Die andere ist leider etwas knapp über den Ohren und wurde daher direkt wieder aussortiert. Da freut sich demnächst ein anderes Kind drüber.


Was auf jeden Fall von Vorteil ist: Zum Nähen reichen Stoffe aus der Restekiste.
 
Bei Schals nähe ich auch nur Loops nach dieser Anleitung. Im Prinzip nehm ich sogar nur die Maße, denn eine Anleitung braucht es da ja kaum. Damit lassen sich auch super noch die letzten Reste verbrauchen. Meist mache ich das auch gleich mit den letzten Resten eines Stoffes, bevor der wieder in der Kiste verschwindet (und vergessen wird).
 
Seit neuestem liebt mein Kind Schalmützen. Ich habe mir da auch den Schnitt von klimperklein gekauft, bin aber noch beim Nähen. Da bin ich mir aber sicher, dass auch wenn die Mütze nur teilweise passt, mein Kind sie lieben wird.
 
Bei mir bin ich etwas wählerischer. Genähte Mützen find ich doof. Könnte daran liegen, dass es fast nur Beanies gibt und die gefallen mir so gar nicht. Vielleicht sollte ich mal eine Minutenmütze in meiner Größe nähen...
 
Und bei Schals werden es ebenfalls IMMER Loops. Da nehme ich ebenfalls die Reste von anderen Nähstücken (ab 20 cm lang; volle Breite bzw. mind. 1,30 m) und packe zusammen was farblich einigermaßen passt.
 

Auch bewährt hat sich 3 Fat Quarter - ein Loop. Für mich eine tolle Art, drei wunderschöne Stoffe miteinander zu kombinieren.

 
Und jetzt bin ich gespannt, ob ihr bei Mützen und Schals genauso "festgefahren" seid wie ich, oder da gerne was neues probiert. Denn Mittwochs mag ich mit euch ins Gespräch kommen und für die Projekte wurde auch immer ordentlich in der Restekiste (Wir machen klar Schiff) gewühlt.
 
Im Februar gehen wir dann eine Ebene tiefer und sprechen über Jacken. Also die richtigen, für drüber. Schon seit längerem will ich mir eine Lady Shiva nähen und Marietta von H-M&C auch. Daher haben wir eine Sew-Along draus gemacht. Das hat sich letztes Jahr bei der Patchworkdecke bewährt und wird auch diesmal (hoffentlich) für Erfolg sorgen.
 
 
Und wir laden euch ein dabei zu sein.
 
Habt ihr Lust mit uns einen Mantel/Jacke zu nähen? Alles ist erlaubt: Wintermantel (weil der Winter dieses Jahr doch noch kommt), Frühlingsmantel (weil der Winter für dieses Jahr durch ist), eine Jacke (weil man nie genug davon haben kann), überhaupt erstmal ne Jacke (weil es doch nicht so einfach geht).
 
Wir freuen uns, wenn ihr uns auf dem Weg begleitet und wollen auch euch gerne helfen (soweit wir können).
 
Seid vom 14.2. bis zum 14.3. dabei und habt am Ende einen neuen Mantel/ eine neue Jacke in der Hand.
 
Der genaue "Zeitplan"
14.02.2018                      Es geht los
28.02.2018                      Zwischenstand
14.03.2018                      Finale
 
Es wird ein Linktool geben, damit der Austausch besser klappt. Der bleibt jeweils zwei Wochen lang offen, damit nicht zu viel Stress aufkommt.
 
Ich werde mich jetzt auf jeden Fall mal um Stoff kümmern. In meiner Vorstellung wird das ein ganz toller Softshellmantel.
 
Viele Grüße. Anja

Kommentare

  1. Hallo Anja,
    so viele Mützen und Loops habe ich noch gar nicht genäht. Meine Mädels verbaseln die irgendwie nicht und passen tun die auch immer ewig. Und ich besitze keine genähten Mützen, nur eine selbstgestrickte.
    Bin Mal gespannt, wie viele verschiedene Jacken/Mäntel wir zu sehen bekommen und was das für unsere To-sew-Listen bedeutet. ;-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,
    Mützen hab ich (für meine Tochter) schon verschiedene probiert. Die Ohrenklappen Mütze von Schnabelina saß sehr gut, die Beschmützt von nemada (KlaraRabella) würde auch sehr gerne getragen. Ich mag es wenn die Ohren abgedeckt sind. Momentan trägt sie sie Schmützig von CoEmi sehr gerne. Ich mag gar keine Mützen und habe deswegen nur eine, die ich mal geschenkt bekommen habe. Schals und Loops trage ich auch sehr selten. Den LieLoop hatte ich mir mal genäht und meine Tochter wünscht sich auch einen.
    LG Anita

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

RUMS - mit Kleid Aito

Me Made Mittwoch - eine neue Bluse

Me Made Mittwoch - eine neue Bluse